Title
Symmetriedetektion - eine robuste, signalbasierte Methode
Abstract
Als Symmetrie bezeichnet man Selbstkongruenz oder Selbstahnlichkeit eines Objektes unter einer Klasse von Transformationen. Haufig werden dabei die drei linearen Transformationen (Rotation, Verschiebung und Spiegelung) in der euklidischen Ebene angenommen. Ubliche euklidische Symmetrien sind die Rotationssymmetrie n-ter Ordnung, die Spiegelsymmetrie, Zentral-, Radial- und Verschiebungssymmetrie.
Year
DOI
Venue
2000
10.1007/978-3-642-59802-9_20
DAGM-Symposium
Keywords
DocType
ISBN
signalbasierte methode,eine robuste
Conference
3-540-67886-7
Citations 
PageRank 
References 
0
0.34
7
Authors
2
Name
Order
Citations
PageRank
Torsten Baumbach121.48
Klaus Voss200.34